Mit der Eigenbeleg Vorlage Steuern sparen

Downloaden Sie unsere Eigenbeleg Vorlage und entwerfen Sie selber ihren Beleg. Das Ersatzbeleg Muster steht als Word-Datei bereit & kann nach dem Downloaden gleich ausgefüllt werden. Der Vordruck kann entweder direkt auf Ihrem PC oder händisch ausgefüllt werden.

Sie besitzen keinen Originalbeleg mehr oder haben keinen Rechnung bekommen? Kein Thema! Fertigen Sie prompt, problemlos & kostenlos ihren Eigenbeleg für eine lückenlose Geschäftsbuchhaltung.

Erfahren Sie nachfolgend wie Sie Ihren eigenen Beleg erstellen.

Eigenbeleg Vorlage exakt ausfüllen

In der Geschäftsbuchhaltung herrscht die eherne Richtlinie „Keine Buchung ohne Beleg“. Wenn eine Quittung über eine Löhnung nicht mehr aufzufinden, unbrauchbar oder einfach nicht existent ist, kann ein Ersatzbeleg selber geschrieben werden. Der Anlass muss sich dabei stets um eine betriebliche Aufwendung handeln, damit die geschäftliche Aufwendung von den Finanzbehörden auch genehmigt wird.

Wesentlich bei dem selbst ausgestellten Beleg ist die Aufführung sämtlicher spezifischen Daten über ihre Betriebsausgabe, so wie jene normalerweise auch auf dem originalen Ausgabennachweis aufgelistet wären. Ein Eigenbeleg muss demzufolge nachvollziehbar & von der Ausgabenhöhe her glaubhaft sein. Auf einem Eigenbeleg sind deswegen ohne Ausnahme der Vor- und Nachname und die Postanschrift des Zahlenden, die Art der Aufwendung, der Gesamtbetrag, der präzise Grund für das Erstellen des Ersatzbelegs, das Zahlungsdatum als auch die Unterzeichnung des Zahlungsempfängers anzugeben.

Hierbei sollte Ihr Eigenbeleg immer der Ausnahmefall bleiben. Zu viele oder zu oft ausgestellte Eigenbelege sind bei einer möglichen Steuerprüfung gegebenenfalls nicht glaubwürdig.

Durch dem Ersatzbeleg Steuern sparen

Existiert für eine geschäftliche Ausgabe kein Ausgabennachweis & ist eine nachträgliche Beschaffung der Fremdbelege oder auch einer Durchschrift der Rechnung nicht möglich oder zu kostspielig, so kann der Unternehmer oder auch sein Mitarbeiter einen Ersatzbeleg erstellen. Auf diesem notiert er die nötigsten Infos zum Geschäftlichen Vorfall.

Der Ersatzbeleg dient in der Buchhaltung als Grundlage für die Korrekte Verbuchung des Vorfalls. Kostenfreie Muster oder Vorlagen unterstützen das Ausstellen dieser Eigenbelege. Die Aufwendungen müssen natürlicherweise betrieblich veranlasst sein, um als Geschäftsausgaben zu gelten. Die gezahlte Umsatzsteuer darf der Unternehmer nicht als Vorsteuer abziehen, falls dieser seinen Geschäftsvorfall nur mittels Eigenbeleg nachweist. Dessen ungeachtet zählt demzufolge auch der komplette Bruttobetrag als Betriebsausgabe.

Abgesehen von den Fällen, wo ihr Eigenbeleg den originalen Beleg ablösen soll, gibt es in einem Betrieb auch Geschäftsvorgänge, bei denen es zur Anfertigung von Ersatzbelegen gar keine Alternativlösung gibt, bspw. bei Privatentnahmen und -Einlagen von Kapital oder Sachgegenständen. Kostenlose Vorlagen & Muster unterstützen beim Ausstellen von Eigenbelegen. Ebenso bieten wir ein Online-Tool für genau diesen Zweck an, welches ebenfalls umsonst bereit steht.

Eigenbeleg nur für Kleinbeträge ausstellen

Eigenbelege für Kleinbeträge bis zu 150 Euro brutto seien i. d. R. unproblematisch, heißt es beim BVBC.

Dies gelte besonders für Zahlungen, die über ein Konto geführt wurden. Nämlich bestehe somit ein Bankauszug als Fremdbeleg. Schwieriger sind Bargeldzahlungen. Eigens erstellte Belege für Bargeldzahlungen kann der Steuerzahler um zusätzliche Belege ergänzen, falls dieser solche weiteren Nachweise besitzt.

Fehlt etwa eine Versand-Quittung, kann eine Abschrift des Briefes ihre Ausgaben beweisen. Manche Kleinbeträge lassen sich sowieso lediglich per Eigenbeleg von der Steuer absetzen. Trinkgelder zum Anlass einer Bewirtung wird ein Selbstständiger nicht quittiert bekommen. Hierfür benötigen Sie den Bewirtungsbeleg.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *